Es gibt was auf die Ohren - Podcasts für jede Gelegenheit

Nach Video-on-Demand ist Audio-on-Demand der “neue” heiße Trend in der Unterhaltung - Diese sechs Podcasts machen besonders viel Freude

Es gibt was auf die Ohren - Podcasts für jede Gelegenheit

Audio-on-Demand ist IN - Damit meinen wir den Trend zum selbstbestimmten Zuhören, worauf auch immer und wann immer wir Lust und Zeit haben. Podcasts erleben seit einigen Jahren einen gehörigen Boom: 15 Prozent der Deutschen hören mittlerweile wöchentlich Podcasts, jeden Tag sind das über eine Million Zugriffe, 6000 verschiedene Angebote gibt es bereits. Bei so viel Auswahl fällt es dem Podcast-Neuling gar nicht mal so leicht, das richtige Angebot zu finden. Und wir wollen ja nicht, dass der zarte Keim der Neugier auf Neues durch mittelmäßige oder gar schlechte Qualität unter den Podcasts gleich wieder zerstört wird!

Daher haben wir ein buntes Potpourri an Podcasts zusammengestellt, die den Einstieg in die Welt des Zuhörens erleichtern. Die ausgewählten Podcasts erfreuen sich einer großen Zuhörerschaft, sind professionell aufgenommen worden und lassen keine Langeweile aufkommen. Ihre Moderatoren gehören zu den Profis unter den Sprechern, die es mit Witz und Charme stets schaffen, ihre Zuhörer genau richtig lang zu fesseln.

Also, probiert es aus und lasst euch auf die Erfahrung ein. Denn das schöne am Podcast: Hier kann zugehört werden, wann immer es nicht zum Lesen reicht. In der Schlange am Flughafen-Checkin, hinter’m Steuer auf der 9-stündigen Fahrt in den Urlaub, auf buckligen Straßen während des Roadtrips, zum Einschlafen oder Entspannen in der Badewanne oder im Zug, auf dem Weg zur Arbeit.

“Hotel Matze”: Im Gespräch mit schlauen, witzigen, spannenden Menschen

Comiczeichnung von Matze Hielscher

Matze Hielscher ist erfolgreicher Blogger und hat den Berlin-Blog “Mit Vergnügen” seit einiger Zeit um eine erfolgreiche Podcast-Reihe erweitert. Sein Podcast ist als Interview-Reihe aufgezogen, in der er versucht, möglichst viel über seine Gesprächspartner zu erfahren. Matze spricht mit Künstlern, Unternehmern und Bloggern gleichermaßen. Zu seinen Gästen gehörten beispielsweise bereits Klaas Heufer-Umlauf, Marie Nasemann oder Giovanni di Lorenzo. Mit seinen Gästen spricht Matze über ihre Geschichten, Erfolge und Misserfolge, über Einflüsse und Entscheidungen. Was treibt sie an, worüber lachen sie und wie sieht ihr Alltag aus? 

Wer sich gerne inspirieren lässt und in lockerer Runde den Lebensgeschichten interessanter Persönlichkeiten lauschen möchte, ist hier genau richtig.  SoundCloud ist eine Online-Audio-Plattform, mit der professionelle Musiker ihre Musik empfangen, versenden und teilen können. Wer sich hier lediglich einen Podcast anhören möchte, benötigt nicht mal einen eigenen Account. Das Angebot ist somit kostenlos.

Um Nachhaltigkeit, Selbstliebe, Emanzipation und Tierschutz dreht sich “A Mindful Mess”

Fotografie von Daria mit grünem Hintergrund und gelbem Schriftzug

Seit dem Jahr 2010 betreibt Daria (oder auch Maddie) den erfolgreichen deutschsprachigen Blog “dariadaria”, in dem es sich vor allem um grünen Lifestyle, Yoga, Body Positivity und vegane Ernährung dreht. In ihrem Podcast spricht die sympathische Österreicherin vollkommen entspannt über eben diese Themen, beleuchtet Altbekanntes von einer neuen Seite und regt zum Nachdenken an. Ohne erhobenen Zeigefinger geht Daria mit gutem Vorbild voran und spricht nicht nur deutschlandweit über Umwelt- und Menschenrechts-Projekte, sondern ist auch als Gastautorin bei “Die Wienerin” tätig. 

Nachdem man der Wienerin zugehört hat, liebt man sich selbst, seine Mitmenschen und seine Umwelt gleich ein bisschen mehr und verspürt den Drang, ebenfalls etwas zum Besseren zu verändern. Den Podcast “A Mindful Mess” könnt ihr euch sowohl bei Soundcloud, als auch bei Spotify anhören.

Die Zukunft der Arbeit oder “On the Way to New Work”

Schwarz-Weiß Fotografie von einem Schreibtisch und gelber Schriftzug

Michael Trautmann und Christoph Magnussen schreiben ein Buch. Darüber, wie wir zukünftig arbeiten, wieso herkömmliche Arbeitsmodelle bereits überholt sind und dass die Frage nach dem Sinn von und die Erfüllung durch Arbeit nie wichtiger war als heute. Auf einem gemeinsamen Trip nach New York kam Trautmann und Magnussen die Idee, dass sie sich dem Thema am besten mittels eines Buches annähern und so alle guten Konzepte, Ideen und Erfahrungen zusammenbringen. Aus dieser Idee entstammt "On the Way to New Work".

Der Podcast diente den Autoren ursprünglich nur als Recherchetool, jedoch erkannten sie schnell das Potential. Seit über einem Jahr präsentieren sie im Wochenrhythmus neue Gespräche mit interessante Menschen, die die Arbeitswelt von morgen prägen. Zu den Gesprächspartnern bisher gehören Axel-Springer-CEO Mathias Döpfner, Startup-Teens-Gründerin Verena Pausder, der US-Präsidenten-Berater und Unternehmer Warren S. Rustand sowie der Fastbill-Gründer und Digitalnomade Christian Häfner. Der Podcast ist ebenfalls auf Soundcloud verfügbar.

Die wichtigen Fragen im Leben aufklären mit “Elementarfragen”

Albumcover von Elementarfragen

Nicolas Semak ist Mitgründer von Viertausendhertz, einem Podcastlabel, das aktuell wohl die besten und hochwertigsten deutschen Podcasts produziert. Auf der Suche nach Antworten hinter dem Offensichtlichen und auf der Spur menschlicher Beweggründe stellt Nicolas Semak im Interview die elementaren Fragen des Lebens zu Politik, Rechtssprechung und Psychologie. 

Teilweise können die aufgezeichneten Gespräche von Nicolas um die zwei Stunden dauern. Wen das abschreckt, dem möchten wir raten: Einfach mal reinhören und sich fesseln lassen. Die Gesprächspartner haben meistens einen so spannenden Hintergrund und schillernde Persönlichkeiten, dass ihr nach 2 Stunden überrascht feststellen werden, wie schnell die Zeit vergangen ist. Eine dieser besagten Gesprächspartner von Nicolas ist beispielsweise Lutz Taufer, ehemaliges Mitglied der Roten Armee Fraktion (RAF) und Teil des Kommandos Holger Meins, das im April 1975 die Deutsche Botschaft in Stockholm überfiel, um über eine Geiselnahme von Botschaftsangehörigen eine Gruppe in Deutschland inhaftierter RAF-Häftlinge freizupressen. Haben wir zu viel versprochen?

Immer up to date mit dem werktäglichen Nachrichten-Podcast “Was jetzt?”

Comiczeichnung von Frau mit Fernglas

Neben Moderatoren, Bloggern und Privatpersonen haben bereits vor einiger Zeit auch Zeitungen und Magazine das Potential des Podcasts erkannt und begonnen eigene Formate zu entwickeln. Dazu gehört auch die ZEIT. In ihrem Nachrichten-Podcast "Was jetzt?", der immer Montags bis Freitags erscheint, sprechen die Redakteure Rieke Havertz, Simone Gaul, Rita Lauter, Fabian Scheler und Vanessa Vu sowie die freien Journalistinnen Mounia Meiborg und Wiebke Nauhauser in knappen Episoden von etwa 10 Minuten über aktuelle Themen des Tages, die die Redaktion von ZEIT ONLINE besonders spannend findet. Für jeden zu empfehlen, egal ob er sich auf dem Weg zur Arbeit auf den neuesten Stand bringen möchte, oder sich allgemein gerne zu wirtschaftlichen und politischen Themen informieren möchte.

Strapaziere deine Lachmuskeln mit “Fest & Flauschig”

Fotocollage von Jan Böhmermann & Olli Schulz telefonierend und im Bett liegend

Der Podcast auf Spotify ist bereits ein Klassiker. Nach “Sanft und Sorgfältig” sind Jan Böhmermann und Olli Schulz mit ihrer Podcast-Reihe zu Spotify umgezogen und palavern jetzt eine knappe Stunde lang unter dem Titel “Fest & Flauschig”. Hier grasen die beiden die wichtigen und unwichtigen Fragen des Lebens genauso ab wie das aktuelle Geschehen in Gesellschaft und Politik. Das Leben möchte eben kommentiert werden. 

Wer Lust hat, den beiden Meistern des Podcast-Genres zuzuhören und beispielsweise nach einem langen Arbeitstag noch etwas leichte Kost und einen Angriff auf die Lachmuskeln wünscht, sollte unbedingt reinhören. Leider aktuell nur mit Spotify-Account zu hören, aber vielleicht ändert sich das ja bald. Der Streaming-Dienst Spotify lässt sich in seiner werbefinanzierten Variante  sogar kostenlos nutzen. Wer zur Premiumversion wechselt, erspart sich die Werbung. Die Kosten für das Abonnement beginnen bei 9,99 € monatlich.