Feiert eure Freundschaft: Mit den schönsten Büchern über ganz besondere Beziehungen

Am 30. Juli ist der Tag der Freundschaft. Ein guter Anlass, um deinen besten Freunden auf originelle Art mitzuteilen: Schön, dass es dich gibt! Diese Bücher kommen dabei besonders gut an, denn sie feiern die Freundschaft auf wunderschöne Weise.

Feiert eure Freundschaft: Mit den schönsten Büchern über ganz besondere Beziehungen

Doch vorweg ein paar spannende Fakten über diese Beziehung zu den wichtigsten Menschen in unserem Leben - zum Teilen, Diskutieren und Weitererzählen.

Treffpunkt Job: Wusstest du, dass über die Hälfte der Menschen bei der Arbeit ihre Freunde fürs Leben finden? Das ergab eine repräsentative Forsa-Umfrage im Auftrag des Karriere-Netzwerks Xing. 

Dank Freunden gesünder: Menschen mit vielen Freunden haben ein stärkeres Immunsystem. Das zeigt eine Studie der Ohio State University. Der Grund ist etwas unromantisch: wo viele soziale Kontakte sind, sind auch viele Keime, mit denen wir unsere Abwehrkräfte kontinuierlich trainieren.

Gleich und Gleich: Zahlreiche Studien belegen, dass wir uns am liebsten mit Menschen anfreunden, die ein ähnliches Alter und ein vergleichbares Bildungsniveaus haben und in unserer Nähe wohnen.

Gehirn im Gleichtakt: Die Ähnlichkeit geht sogar so weit, dass Freunde ähnliche Gehirnaktivitäten zeigen, zum  Beispiel beim Schauen eines Films, wie US-Wissenschaftler herausfanden. Die Forscher zogen daraus den Schluss, dass wir unseren Freunden darin besonders ähnlich sind, wie sie die Welt wahrnehmen und interpretieren. Das schweißt zusammen.

Beste Freunde: 48 % der Frauen haben eine beste Freundin. Bei den Männer sind es 45 %, die einen besten Freund haben. 25 % von ihnen haben sogar mehrere beste Freunde, bei den Frauen sind es 27 %. 75 % der Frauen und Männer glauben, dass gute Freundschaften ein Leben lang halten. Das ergab eine Umfrage des Allensbach Instituts.

Kleiner Kreis: Das Klischee des kontaktfreudigeren Frauen stimmt übrigens nichts. Männer und Frauen haben die gleiche Anzahl an Freunden, und zwar durchschnittlich sechs, so das Ergebnis einer Splendid Research Umfrage. Davon seien allerdings nur die Hälfte, also drei, wahre Freunde, gaben die Befragten an.

Kaum Freunde: Ein sehr kleiner Freundeskreis ist nicht unbedingt ein Armutszeugnis, sondern kann ein Zeichen dafür sein, dass du besonders intelligent bist. Wie eine im British Journal of Psychology veröffentlichte Studie nahe legt, empfinden schlaue Menschen mit Freunden verbrachte Zeit als verschwendet, da sie lieber ihre Ziele verfolgen und daran arbeiten. 

Zusammenhalt: Dass man sich aufeinander verlassen kann, wenn man Hilfe braucht, das ist aus Sicht der Menschen hierzulande das wichtigste Gut einer Freundschaft. Weniger entscheidend ist es, sich häufig zu sehen. Auch das ergab die Umfrage des Allensbach Instituts.

Dass Geschenke Beziehungen stärken und Menschen zueinander bringen, ist eine weitere wichtige Erkenntnis aus vielen Studien. Ein besonderes Buch über Freundschaft ist dabei immer eine gute Wahl, um die Wertschätzung für deine Freunde auszudrücken. Als kleine Inspiration kommen hier die 7 Lieblingsbücher aus unserer Redaktion:

“Der kleine Prinz” von Antoine de Saint-Exupéry (1943)

“Der kleine Prinz” von Antoine de Saint-Exupéry (1943)

Deal anzeigen

”Die Erfahrung lehrt uns, dass Liebe nicht darin besteht, dass man einander ansieht, sondern in die gleiche Richtung schaut.” Mit Zitaten wie diesen verzaubert der Klassiker über Freundschaft und Freundlichkeit seit Jahrzehnten Generationen von Menschen. "Der kleine Prinz" wurde in 180 Sprachen übersetzt und gehört mit über 100 Millionen Exemplaren zu den meistverkauften nicht-religiösen Werken der Weltliteratur. Der Autor Antoine de Saint-Exupéry hat darin viele autobiografische Spuren hinterlassen. Er war selbst Pilot und überlebte 1935 eine Bruchlandung in der ägyptischen Wüste, ähnlich wie der Erzähler, der dem kleinen Prinzen nach einer Notlandung in der Sahara begegnet.

Das moderne Märchen erzählt aber auch von der Begegnung des außerirdischen Prinzen mit einem Fuchs. Der weiß um das Geheimnis einer einmaligen Bindung zwischen zwei Wesen. „Man kennt nur die Dinge, die man zähmt“ sagt der Fuchs und meint mit zähmen sich vertraut machen. Und tatsächlich, indem der kleine Prinz den Fuchs zähmt, schaffen sie eine Verbindung, durch die die Unterschiede zwischen ihnen verblassen. Ein kleines Buch voller Poesie, das man immer wieder lesen kann. 

(Nikol Classic Verlag, ISBN-978-3868203516)

“Drachenläufer” von Khaled Hosseini (2008)

“Drachenläufer” von Khaled Hosseini (2008)

Deal anzeigen

Erzählt wird die bewegende Geschichte einer ganz besonderen Freundschaft vor dem Hintergrund des Krieges in Afghanistan. Im Mittelpunkt steht der zwölfjährige Amir, der im Jahr 1975 unbedingt bei einem Wettbewerb im Drachensteigen gewinnen will, um seinen Vater stolz zu machen. Dazu braucht er die Hilfe seines besten Freundes Hassan. Dessen Vater ist ein Diener von Amirs Vater. Doch die innige Freundschaft der Jungen hält über alle Klassenunterschiede hinweg - bis zum Ende des erfolgreichen Drachenlaufs, als Amir sie auf schreckliche Weise verrät. Dieses Ereignis verändert das Leben beider Jungen dramatisch, ihre Wege trennen sich. Amir geht mit seinem Vater nach Kalifornien und kehrt viele Jahre später als Erwachsener in seine Heimatstadt Kabul zurück. Kann er seine Schuld tilgen? Unbedingt Taschentücher bereit legen, denn diese dramatische Geschichte von Liebe und Verrat, Trennung und Wiedergutmachung rührt zu Tränen.

(Berliner Taschenbuch Verlag, ISBN-978-3833301490)

“Bob, der Streuner” von James Bowen (2013)

“Bob, der Streuner” von James Bowen (2013)

Deal anzeigen

Die Freundschaft zu dem Kater Bob verändert das Leben des britischen Straßenmusikers James Bowen grundlegend. Heroinabhängig, arm, ausgegrenzt von der Gesellschaft lebt er lange auf der Straße, später in einer Sozialwohnung in London. Im Flur des Gebäudes begegnet er dem herrenlosen Kater 2007 zum ersten Mal. Er bemerkt, dass das Tier verletzt ist, bringt es zum Arzt und pflegt es gesund. Ab dem Zeitpunkt folgt ihm der rote Kater Bob auf Schritt und Tritt, steigt sogar zu ihm in den Bus, wenn er zu seinen Auftritten als Straßenmusiker fährt. Durch den Kater gewinnt der Musiker plötzlich die Sympathie seiner Mitmenschen, wo sie vorher achtlos an ihm vorbeiliefen. Er nimmt viel mehr Geld ein, schafft sogar den Entzug. Durch Berichte in Zeitungen und Radio wird im September 2010 ein Literaturagent auf das Duo aufmerksam und Bowen erhält einen Buch-Deal - es wird ein Bestseller, der inzwischen sogar verfilmt wurde. Rührende Geschichte für Tierfans über die Macht der Freundschaft - auch zu Tieren.

(Bastei Lübbe, ISBN-978-3404606931)

“Die besten Freunde meines Lebens” von Sam Baker (2013)

“Die besten Freunde meines Lebens” von Sam Baker (2013)

Deal anzeigen

Nicci Morrison scheint perfekt. Mit ihrer großen Liebe David hat sie zwei süße Zwillingstöchter. Gemeinsam mit ihrer Freundin Jo führt sie ein erfolgreiches Modeunternehmen. Doch dann erfährt Nicci, dass sie unheilbar krank ist und bald sterben wird. Was wird jetzt aus meinen Liebsten, fragt sie sich und kommt auf eine scheinbar geniale Idee. Sie schreibt Briefe an ihre drei besten Freundinnen und vermacht ihnen ihre liebsten Besitztümer: Lizzie bekommt den Garten, die kinderlose Jo soll den Zwillingen eine Mutter sein, und der unabhängigen Mona vermacht sie ihren Mann David. Mit ihrem ungewöhnlichen Testament stürzt sie ihre Freunde in ein Chaos, dem als Leser gebannt folgt. Die perfekte Urlaubslektüre, leicht zu lesen und bitter-süß im “Geschmack”. 


(Diana Verlag, ISBN-978-3453357389)

“Vom Glück der Freundschaft” von Wilhelm Schmid (2014)

“Vom Glück der Freundschaft” von Wilhelm Schmid (2014)

Deal anzeigen

Was ist Freundschaft? Gibt es nur eine Art oder mehrere? Was ist ein wahrer Freund? Kann man viele Freunde haben? Können Menschen Freunde bleiben, wenn die Ungleichheit zwischen ihnen wächst? Wie kann ich die Probleme bewältigen, die in der besten Freundschaft vorkommen können? Und wie kann ich zur Selbstfreundschaft finden, die die Grundlage aller Freundschaft ist? 

In seinem Buch sucht der Philosoph und Bestseller-Autor Wilhelm Schmid Antworten auf all diese Fragen. Seinen Gedanken zu folgen ist ungeheuer inspirierend und liefert viel Diskussionsstoff für den nächsten Abend mit guten Freunden.

(Insel Verlag, ISBN-978-3458205050)

“Ein wenig Leben” von Hanya Yanagihara (2015)

“Ein wenig Leben” von Hanya Yanagihara (2015)

Deal anzeigen

Das fast 1000 Seiten starke Buch erzählt von der jahrzehntelangen Freundschaft zwischen vier jungen Männern in New York. Zusammengeschweißt durch die Collegenächte, die Malcolm, JB, Willem und Jude zusammen in einem Viererzimmer verbrachten, versuchen sich die vier Freunde in New York eine berufliche Zukunft aufzubauen. Im Zentrum des Romans steht Jude, der als Kind misshandelt wurde. Darüber aber schweigt er. Und seine Freunde wagen nicht, danach zu fragen, was ihn quält, auch wenn sie sehen, dass seine traumatische Vergangenheit schwere seelische und körperliche Narben hinterlassen hat. Gespannt verfolgt man als Leser, wie selbstlos sich seine Freunde um Jude kümmern, und hört nie auf zu hoffen, es könne am Ende doch noch alles gut werden. Eine Roman mit Sogwirkung, der man sich kaum entziehen kann.

(Hanser Berlin, ISBN 978-3446254718)

“Die Bucket List für Freundinnen” von Iris Warkus (2018)

“Die Bucket List für Freundinnen” von Iris Warkus (2018)

Deal anzeigen

Ein tolles Mitmachbuch, das unzählige Ideen liefert, um noch stärker mit deinen Freunden zusammen zu wachsen. Die Altersangabe von 12 bis 99 Jahren, zeigt, dass man nie zu jung oder zu alt ist, um gemeinsam verrückte, schöne, unvergessliche Erlebnisse zu teilen, sei es Tandem zu fahren, Kirschkerne zu spucken, einander Trost zu sein, ein Duett zu singen oder am Strand zu tanzen. Eine tolle Geschenkidee, die ausdrückt: Mit dir an meiner Seite, macht das Leben am meisten Spaß. 


(Naumann & Göbel, ISBN-978-3625182931)