Harry Potter: Hogwarts Mystery Handy-Spiel Test

Wir haben uns das Harry Potter Handyspiel für Android und iOS unter die Lupe genommen und geben dir Tipps & Tricks für deine magische Zeit in Hogwarts mit auf den Weg

Stefanie Arend von Stefanie Arend   |   12 Juli 2018
Harry Potter: Hogwarts Mystery Handy-Spiel Test

Hast du als Kind auch vergeblich auf deinen Brief von Hogwarts gewartet? Dann haben wir eine fantastische Neuigkeit für dich: Ab jetzt bekommen alle Möchtegern-Hexen und -Zauberer, die damals keine Einladung nach Hogwarts bekommen haben, in dem neuen Harry Potter Handyspiel Harry Potter: Hogwarts Mystery endlich die Chance dazu selbst durch die magischen Gefilde des Schlosses Hogwarts zu streifen.

Portkey Games, Warner Bros. und Jam City nehmen dich in ihrem neusten Harry-Potter-Spiel für Android und iOS mit auf die Reise ins Harry-Potter-Universum. Du durchlebst dabei alle Meilensteine, die ein junger Zauberer auf dem Weg seiner magischen Ausbildung bewältigen muss: Angefangen vom Hogwarts-Brief über eine Shoppingtour durch die Winkelgasse bis hin zu deiner Fahrt mit dem Hogwarts-Express, landest du schlussendlich in der Schule für Hexerei und Zauberei, wo du die nächsten Jahre damit verbringst deine magischen Fähigkeiten zu perfektionieren und dich auf die Suche nach deinem verschwundenen Bruder begibst.


DAS SPIELERLEBNIS

Die Personalisierung deines Charakters

Charaktererstellung: Passende Frisur wählen

Ganz am Anfang des Spiels kannst du das Aussehen deines eigenen Charakters personalisieren und ihm einen individuellen Namen geben. Die Auswahl an personalisierbaren Features ist für ein Handyspiel enorm. Neben Frisur, Haarfarbe und Gesichtsform kannst du selbst Augen-, Nasen und Augenbrauen-Form nach Belieben anpassen. Du brauchst dich jedoch nicht zu lange daran aufzuhalten, da du im Laufe des Spiels zu jederzeit – und vor allem kostenlos – Änderungen an deinem Aussehen und deinem Namen vornehmen kannst. Nur für einige Frisuren, sowie für Kleidung, musst du In-Game-Währung in Form von Münzen oder Diamanten aufbringen.

Bei der äußeren Personalisierung deiner Spielfigur hört es aber noch lange nicht auf: Ganz im Sinne des Potter-Credos kommt es natürlich auch besonders auf die inneren Werte eines jeden Zauberers an. Deshalb kannst du auch die Persönlichkeit deines Charakters durch verschiedene Attributwerte, die du während deines Abenteuers sammelst, ganz individuell gestalten. So wird jede Hexe und jeder Zauberer zu einem echten Unikat.

Die Story

Du startest mit deinem eigenen Hogwarts-Brief. Ein schönes Detail hierbei ist, dass der Brief wirklich an den Namen adressiert ist, den du kurz vorher bei der Charakter-Personalisierung für deine Spielfigur festgelegt hast. In deiner ersten Mission lernst du in der Winkelgasse deine Mitschülerin Rowan Khanna kennen und erfährst, dass du auf der Suche nach deinem Bruder bist, der nachdem er aus Hogwarts geflogen ist, als verschwunden gilt. Rowan trägt dir auf, deine Schulbücher bei Flourish & Blotts zu besorgen und dich zu Ollivanders Zauberstab-Laden zu begeben. Dort triffst du auch das erste Mal eines der vielen bekannten Gesichter des Harry-Potter-Universums als NPC (Non-Playable-Character) an: Mr. Ollivander. Dieser hilft dir natürlich in alter Potter-Manier dabei den passenden Zauberstab für dich zu finden.


Ab nach Hogwarts

Hauseinteilung: Der sprechende Hut

Danach geht es mit dem Hogwarts-Express richtung Schloss, wo du in der großen Halle von Dumbledore und dem Lehrerkollegium von Hogwarts zur Einschulung empfangen wirst. Bei der Ansprache erzählt Dumbledore, dass der junge Harry Potter erfolgreich gerettet wurde und dass er, wenn er alt genug ist, auch auf diese Schule gehen wird. Wir befinden uns also in der Zeit deutlich vor Harrys Ankunft in Hogwarts, was echte Potter-Fans auch daran erkennen werden, dass man zeitgleich mit Nymphedora Tonks eingeschult wird. Geht man davon aus, dass Potter-Heads mit der Berechnung von Tonks Geburtsjahr zwischen 1972 und 1973 recht haben, befinden wir uns in der Story des Handy-Spiels also in der Mitte der 1980er Jahre des Harry-Potter-Universums.

Bei der Einteilung in die verschiedenen Häuser durch den sprechenden Hut, kannst du selbst entscheiden, zu welchem der 4 Häuser du gehören willst. Egal für welches Haus du dich entscheidest wird dir deine Freundin Rowan folgen. Kurz nach der Einschulung lernst du auch deine Rivalin Merula Snyde aus Slytherin kennen. Sie ist das weibliche Pendant zu Draco Malfoy und wird immer wieder versuchen dir während deines Abenteuers in die Quere zu kommen.

Nach der Einführung startest du im Gemeinschaftsraum deines jeweiligen Hauses und wirst in einem Tutorial an das Questsystem herangeführt. Die Storyline besteht aus Haupt- und Nebenquests, die du erfüllen musst, um Kapitel und Schuljahre abschließen zu können. Neben den Haupt- und Nebenquests kannst du aber auch Freundschaften schließen und diese hochleveln und sogar Duelle bestreiten. Die ersten Lektionen, die du lernen wirst, sind Zaubersprüche bei Professor Flitwick, Zaubertränke bei Professor Snape und Besenflugstunden bei Madam Hooch. Im Hogwarts-Schloss und dem angrenzenden Schulgelände kannst du dich weitestgehend frei bewegen. Es gibt jedoch sehr viele Räume, die du am Anfang noch nicht betreten kannst und die du im Laufe der Geschichte erst freispielen musst. 

Das Gameplay

Hogwarts Außengelände

Die Grafik ist für ein Handyspiel wirklich beeindruckend und erinnert von der Mimik und Gestik der einzelnen Personen sehr stark an die der Sims aus dem gleichnamigen Spiel „Die Sims 4“. Das Gameplay des Spiels besteht daraus, durch Klick-Aktionen mit deinen Mitmenschen und der Umgebung zu interagieren, Zauber mit der Hand nachzuzeichnen und Konzentrationsübungen auszuführen. Besonders das „Zaubersprüche mit der Hand nachzeichnen“ lässt uns dabei nostalgisch werden und an die Zeit der aller ersten Harry Potter Spiele für die Playstation zurückdenken. Für jede Klick-Aktion benötigt du Energie, die sich über Zeit erst einmal wieder regenerieren muss. Du kannst durch das Beantworten von Multiple-Choice-Fragen direkten Einfluss auf den weiteren Spielverlauf nehmen. Auch welche Attribute du deinem Charakter gibst, kann die Beantwortung der Multiple-Choice-Fragen – und damit den weiteren Verlauf der Geschichte – beeinflussen. Ziel des Spiels ist es, deinen Charakter zu leveln und alle Hogwarts-Schuljahre erfolgreich zu durchleben. Die maximal erreichbare Stufe deines Charakters beträgt zur Zeit Level 25.

Unser Fazit

Warnmeldung: Keine Energie

Es ist ein authentisches Spiel, das jeden Potter-Head in den Bann zieht. Die beeindruckende Grafik und die schöne Spielmusik lassen dich tief in die magische Welt von Hogwarts eintauchen. Bekannte Charaktere wie Professor Snape, Professor McGonagall, Dumbledore und Co. runden das echte Hogwarts-Feeling ab und lassen es für dich so echt anfühlen, wie es nur geht.

Besonders gut gefällt uns, dass man im Spiel sehr viele Entscheidungen selbst treffen kann. So kannst du zum Beispiel dank Multiple-Choice Antworten direkten Einfluss auf den Verlauf der Geschichte nehmen und deinen Charakter durch Attribute nicht nur äußerlich ganz individuell gestalten. Auch aus mehreren Belohnungen kannst du immer die auswählen, die du willst.

Das Spiel hat außerdem viele liebevoll designte Charaktere und Details, die deine Hogwarts-Abenteuer zu etwas ganz Besonderem werden lassen. Personen merken sich zum Beispiel, welche Antworten du bei Multiple Choice-Fragen gegeben hast und du kannst dadurch unmittelbar damit zusammenhängende Veränderungen in der Geschichte wahrnehmen.

Die Grafik ist für ein Handy-Spiel sehr gut und das Spiel lässt sich ruckelfrei, ohne viele Ladezeiten und vor allem komplett ohne Abstürze spielen. Dafür gibt es einen fetten Daumen nach oben.

Wie bei fast jedem Free-to-Play-Spiel, das im App-Store derzeit kostenlos zum Herunterladen angeboten wird, muss sich natürlich auch das Harry-Potter-Spiel anderweitig finanzieren. Dies geschieht bei Harry Potter: Hogwarts Mystery, wie bei vielen anderen kostenfreien Spielen auch, über die In-Game-Währung von Diamanten und Münzen. Mit ihr kann man die sich sehr schnell erschöpfende Energieleiste aufladen und Wartezeiten von Aufgaben verkürzen. Leider passiert es sehr häufig, dass die Energie-Leiste gen Null geht. Meistens reicht sie sogar nicht einmal für das Absolvieren von einer einzigen Aufgabe aus. Dadurch wird das Spiel sehr langwierig und das dämpft den Spielspaß enorm. Aber gleichzeitig hat es natürlich auch zur Folge, dass Potter-Fans sich umso länger an diesem sonst sehr wundervoll designten Spiel erfreuen können. Und seien wir mal ehrlich: Welches Free-to-Play-Spiel ist heutzutage nicht mit einer Wartezeit für gewisse Level oder Aufgaben verbunden. Es hat schließlich einen Grund, dass es kostenlos angeboten wird.

Die Aufgaben sind zwar in ihrer Art sehr unterschiedlich, jedoch ist ihre Ausführung meist mit Klicken verbunden. Hier wäre etwas mehr Vielfalt wünschenswert. Aber auch das tut dem Spielspaß keinen Abbruch. Denn echte Harry-Potter-Fans werden dieses liebevoll gestaltete Spiel auch so gegen nichts eintauschen wollen.

Anforderungen

Das Handyspiel ist sowohl für Android-Smartphones, als auch für Apple iPhones kostenlos im App-Store verfügbar. Du musst mindestens die Android-Version 4.4 oder höher oder die iOS Version 10.0 und höher installiert haben, um das Spiel spielen zu können.

Anforderungen an die Hardware der Smartphones selbst, konnten wir bis jetzt noch nicht finden. Auf unserem Testhandy LG X-Power K220 mit Android 6.0, 2GB RAM und 1.3 GHz Quad Core Prozessor läuft es jedoch flüssig und ruckelfrei, was bedeutet man braucht definitiv kein High-Tech Gerät um dieses Handyspiel angemessen zu spielen.

Du solltest einen Vertrag mit hohem Datenvolumen haben, wenn du es unterwegs spielen möchtest, da das Spiel sehr viel Datenvolumen schluckt. Ansonsten empfehlen wir dir es vorwiegen nur im WLAN zu spielen. In unserem Test hat das erste Starten des Spiels und die Charaktererstellung nämlich schon alleine über 500MB unseres mobilen Datenvolumens gefressen.

Tipps & Tricks

Es gibt einige Tipps & Tricks, die du beim Spielen beachten solltest. Im nachfolgenden Teil erklären wir dir zuerst alle für das Spiel wichtigen Spielelemente und danach geben wir dir Tipps, wie du unserer Meinung nach mit ihnen am besten umgehen solltest. Natürlich gibt es verschiedene Strategien, die einzelnen Spielelemente zu kombinieren. Unsere Tipps kannst du für den Einstieg gut nutzen. Sie sollten dich jedoch nicht davon abhalten eine eigene Spielweise für dich zu finden. Denn gerade dieses Spiel ist durch seine Multiple-Choice-Antwortmöglichkeiten und verschiedenen Handlungsstränge hochgradig individuell gestaltbar und dadurch nicht so einfach über einen Kamm zu scheren.

Das Abschließen von Aktionen

Aufgaben Übersicht

Um Aufgaben zu bewältigen brauchst du genügend Ressourcen. Zum einen benötigst du ausreichend Energie um Klick-Aktionen auszuführen, zum anderen brauchst du bei einigen Aufgaben Münzen oder andere Ressourcen, um diese überhaupt starten zu können.  Manche Aufgaben kannst du auch erst nach einer gewissen Wartezeit starten.

Um Aufgaben zu lösen musst du eine gewisse Anzahl von Sternen in einer vorgegebenen Zeit erreichen. Das tust du, indem du viele Klick-Aktionen oder Zauber hintereinander ausführst. Es wird öfter vorkommen, dass du eine Aufgabe nicht sofort abschließen kannst: Komm dann einfach später wieder, wenn deine Energie-Ressourcen aufgeladen sind und beende die Aufgabe zu einem späteren Zeitpunkt. Beachte jedoch die maximale Anzahl an Stunden, die du zum Abschließen der Aufgabe hast. Denn wenn du diese überschreitest und nicht die geforderte Anzahl von Sternen erbringen kannst, gilt die Aufgabe als nicht gelöst und du musst sie noch einmal ganz von Vorn machen.

Es gibt zwei Arten von Aufgaben: Haupt- und Nebenaufgaben. Die Hauptaufgaben findest du, wenn du auf die Schriftrolle mit dem H unter deinem Charakter-Portrait klickst. Nebenaufgaben kannst du unter der Schriftrolle mit dem Haken finden. Dieses Symbol wird dir jedoch nur eingeblendet, falls aktuell eine Nebenaufgabe für dich bereit steht. Bevor du eine neue Aufgabe anfängst, solltest du deine bereits angefangene beenden, da dir sonst der Fortschritt dieser Aufgabe verloren geht.

Energie

Zaubertränke-Unterricht mit Snape

Ganz oben rechts am Bildschirmrand findest du die für das Spiel sehr wichtige blaue Energieanzeige. Sie dient dazu, dir jeder Zeit anzuzeigen, wie viel Energie du hast. Du startest mit einer Höchstgrenze von 24 Energiepunkten, kannst diese aber im weiteren Spielverlauf durch Missionen erhöhen. Um Aktionen in Aufgaben durchzuführen benötigt du Energie. Jede Klick-Aktion kostet dich genau einen Energie-Punkt, um sie auszuführen. Erreicht deine Energieanzeige den Wert Null kannst du keine Aktionen mehr ausführen und musst entweder warten, bis deine Energie sich von alleine wieder regeneriert hat oder dir mit Echtgeld Diamanten kaufen und diese gegen Energie im Shop eintauschen.

Es dauert 4 Minuten, bis sich ein Energiepunkt regeneriert. Das heißt du musst am Anfang 96 Minuten warten, bis sich deine 24 Energiepunkte vollständig regeneriert haben. Während du Aufgaben bestreitest oder nach erfolgreichem Abschluss von Aufgaben, kannst du Energie als Belohnung erhalten. Ansonsten findest du auch vereinzelte kleine Energie-Boosts  auf dem Schlossgelände versteckt. Es lohnt sich also NPC's und Gegenstände auf der Map anzuklicken. Vielleicht geben sie dir einen zusätzlichen Energiepunkt. Noch ein kleiner Tipp am Rande: Am Anfang solltest du dich eher für Energie-Punkte, als für Rubine bei den Belohnungen entscheiden. Dann kannst du die erste lange Story-Sequenz ohne langes Warten durchspielen.

Münzen

Mit Münzen kannst du dir neue Frisuren und neue Kleidung für deinen Charakter kaufen. Außerdem benötigst du sie, um manche Aufgaben starten zu können. Du bekommst sie im Laufe des Spiels als Belohnung für gelöste Aufgaben oder kannst sie dir mit echter Währung im Shop kaufen. Du solltest am Anfang darauf achten, nicht zu viele Münzen in Zubehör für deinen Charakter zu investieren. Sonst kannst du einige Hauptaufgaben nicht sofort starten und musst dir die Münzen mit mühseligen anderen Aufgaben erfarmen.

Diamanten

Rubine Kaufübersicht

Diamanten benötigst du um spezielle Frisuren oder Kleidungsstücke für deinen Charakter freizuschalten oder Aufgaben, auf die du warten müsstest, sofort zu erledigen. Du kannst sie auch verwenden, um deine Energieleiste aufzufüllen. Sie sind die höchste Währung im Spiel und werden nur sehr sporadisch bei bestandenen Aufgaben als Belohnung verteilt. Es lohnt sich unserer Meinung erst ab einer gewissen Anzahl an Diamanten, sie als Belohnen zu präferieren. Denn erst 20 Diamanten kannst du im Shop in 10 Energiepunkte umwandeln. Vorher sind sie für dich so gut wie nutzlos, außer du willst einige wenige Minuten, die du auf eine Aufgabe warten müsstest, überspringen. Du solltest dich also am Anfang lieber auf Attribut-Werte und Münzen konzentrieren.

Attribute

Charakterübersicht mit Attributen

Es gibt 3 Attribute, die du im Laufe des Spiels hochleveln kannst: Tapferkeit, Empathie und Wissen. Deine Attribute kannst du entweder durch das Beantworten von Multiple-Choice Fragen oder durch das Abschließen von Aufgaben leveln. Du kannst frei wählen. welche Attribute du pushen möchtest und welche nicht. Bei manchen Konversationen kannst du erst ab einem gewissen Attribut-Level eine bestimmte Antwort geben. Du solltest dir also gut überlegen, welche Attribute du deinem Charakter verleihst, da das unmittelbaren Einfluss auf den Fortlauf der Geschichte und die für dich zur Verfügung stehenden Aktionen hat.

Duelle

Duell zwischen dem Protagonisten und dem Antagonisten

Im Spielverlauf werden dich andere Hexen und Zauberer mehrmals zu Duellen auffordern. Grundvoraussetzung hierfür ist es, dass du vorher einige Duellier-Zauber bei Professor Flitwick im Zauberkunst-Unterricht gelernt hast. Auch einige Zaubertränke, die du bei Professor Snape im Zaubertrank-Unterricht erlernen kannst, können dir im Duell von großem Nutzen sein. Du kannst während einem Duell aus drei verschiedenen Optionen auswählen: Aggressiv, Defensiv und Hinterhältig. Je nachdem für welche Strategie du dich entscheidest, kannst du aus verschiedenen Optionen an Zaubern, Phiolen oder Verteidigungsmanövern auswählen. Deine Aktionen können dabei zusätzlich durch deine Attribute verstärkt werden. Ziel ist es, die Lebensanzeige deines Gegners auf Null zu bringen, während deine eigene Lebensanzeige noch gefüllt ist. Durch Zaubersprüche und Phiolen kannst du deinem Gegner Schaden hinzufügen und ihn sogar für einige Runden lahm legen. Mit Tränken kannst du dich heilen. Jede Strategie hat seine Vor- und Nachteile, deswegen solltest du selbst entscheiden, wie du deinen Gegner besiegen willst. Gegen aggressive Gegner ist es von Vorteil defensiv zu spielen und Runden für sich zu entscheiden, in dem man sie mit Phiolen bewirft.

Freundschaften

Freundschaftenübersicht

Es ist möglich, während des Spiels Freundschaften zu schließen und diese aufzuleveln. Am Anfang kannst du nur die Freundschaft zu deiner Mitschülerin Rowan vertiefen. Im Laufe des Spiels kommen jedoch noch einige bekannte Charaktere des Harry-Potter-Universums, wie die verrückte Nymphadora Tonks oder der große Burder von Ron, Bill Weasley, hinzu. Freundschaften kannst du aufleveln, indem du mit deinen Freunden Spiele spielst oder Konversationen führst. Wir könnten uns vorstellen, dass die Freundschaften im Verlauf des Spiels noch eine wichtige Rolle spielen, da in den Info-Texten der einzelnen Charaktere individuelle Stärken der jeweiligen Person stehen und wie sie dir nutzen könnten.

Stefanie Arend
von Stefanie Arend

Steffi studiert Online-Redakteur an der TH Köln und ist ein lebensfroher Mensch. Privat findet man sie entweder zockend vor dem PC oder head-bangend auf Konzerten wieder. Früher hat sie Bands aus der alternativen Szene interviewt, heute schreibt sie für comprigo.