Modell

Im Test: Wasserdichte Wanderschuhe für leichte Touren

Herbst ist Wanderzeit. Auch für unsere Autorin Silke Mietzner. Sie hat sich auf die Suche nach neuen Schuhen gemacht und dabei ihre Wanderlieblinge gefunden.

Silke Mietzner von Silke Mietzner   |   24 Oktober 2018
1 - 5 von 8
Modell
Testsieger
Salewa Damen Ws MTN Trainer Mid GTX Trekking-& Wanderstiefel Salewa Damen Ws MTN Trainer Mid GTX Trekking-& Wanderstiefel
Preis-Leistungs-Sieger
Dachstein Damen Wanderschuh Ramsau 2.0 GTX Wmn Dachstein Damen Wanderschuh Ramsau 2.0 GTX Wmn
Meindl Damen Cobalt/Ora Trekking-& Wanderhalbschuhe Meindl Damen Cobalt/Ora Trekking-& Wanderhalbschuhe
Lowa Damen Renegade GTX Mid Ws 20 Trekking-& Wanderstiefel Lowa Damen Renegade GTX Mid Ws 20 Trekking-& Wanderstiefel
CMP Damen Rigel Mid Trekking-& Wanderstiefel CMP Damen Rigel Mid Trekking-& Wanderstiefel
Schladminger Wanderschuh Damen Schladminger Wanderschuh Damen
Jack Wolfskin Vojo Hike Texapore Damen Wanderschuhe Jack Wolfskin Vojo Hike Texapore Damen Wanderschuhe
Columbia Damen Canyon Point Mid Waterproof Trekking- & Wanderschuhe Columbia Damen Canyon Point Mid Waterproof Trekking- & Wanderschuhe
Gesamtnote Asset 2 C O M P R I G O V E R Y G O O D R A T I N G 1.0
10 / 2018
Asset 2 C O M P R I G O V E R Y G O O D R A T I N G 1.2
10 / 2018
Asset 2 C O M P R I G O V E R Y G O O D R A T I N G 1.3
10 / 2018
Asset 1 C O M P R I G O G O O D R A T I N G 2.0
10 / 2018
Asset 1 C O M P R I G O G O O D R A T I N G 2.5
10 / 2018
Asset 1 C O M P R I G O G O O D R A T I N G 3.0
10 / 2018
Asset 1 C O M P R I G O G O O D R A T I N G 3.5
10 / 2018
Asset 1 C O M P R I G O G O O D R A T I N G 4.0
10 / 2018
Material
Obermaterial Leder Glatt- und Wildleder Leder und Textil Nubukleder und Textil Leder und Textil Leder und Textil Leder und Textil Mesh und Leder
Membran Gore-Tex Gore-Tex Gore-Tex Gore-Tex Clima Protect Clima System Spo-Tex Texapore Omni-Tech
Gewicht pro Paar 1380 g 1280 g 1000 g 1050 g 940 g 1000 g 1030 g 880 g
Erhältliche Farben 3 1 1 1 11 3 3 3
Made in Rumänien Bulgarien Europa Slowakei China Italien Vietnam Vietnam
Tragekomfort
Passform Dank der Neopren-Kante an der Ferse wird das Kein-Blasen-Versprechen gehalten. Super gut, auch bei breitem Vorfuß. Super, auch bei breiten Füßen Fühlen sich am Fuß angenehm leicht an, auch wenn sie nicht so aussehen. Drückt leicht beim ersten Anprobieren. Gut, auch bei Problem-Füßen; passt sich dem Fuß gut an. Eher schmal, Schaft ist sehr hart, passt sich dem Fuß nicht gut an, also unbedingt einlaufen. Drückt unangenehm am Knöchel
Lieferbare Größen 35 bis 43 3,5 bis 8,5 37 bis 42,5 37 bis 42 36 bis 42 36 bis 42 32,5 bis 43 36,5 bis 42
Testeindruck
Geeignet für Wandern in hügeligem Gelände, Trekking. Wandern im Mittelgebirge Mittelschwere Wanderungen, nicht für Hochgebirgstouren. Wandern und Trekking Wanderungen auch auf nassem Untergrund. Sportliche Wanderungen, halten auch auf nassem Untergrund. Leichte Touren Leichte Wanderungen und Spaziergänge
Fazit Super Passform, rollt hervorragend ab, Turnschuhgefühl. Toller Retro-Look. Durch die lange Hakenschnürung schlüpft man angenehm rein, auch mit dicken Socken. Hübsche Farb-Kombi; super, dass es auch halbe Größe gibt. Gibt stabilen Halt bei jedem Untergrund, sieht noch dazu schick aus. Muss man auf jeden Fall erst einlaufen, sind außerdem mühsam anzuziehen. Einfädeln lässt sich das Schnürband nur mühsam. Stoffschlaufen sind eher eng und dünn. Wenn eine reißt, ist der Schuh hin. Günstiger Preis geht zu Lasten der Qualität. Die Schlaufen für die Schnürsenkel zum Beispiel wirken nicht stabil, können schnell reißen. Schaft ist nicht hoch genug, der Fuß hat keinen guten Halt.
Wanderschuhe - darauf achten beim Kauf

Globetrotter Hamburg – eine ganze Wand voller Wanderschuhe - gefühlte 20 Meter in Sechser-Reihen übereinander. Da kann man im Angebotschaos regelrecht versinken. Denn alle sehen super aus – auf den ersten Blick. Zum Glück gibt es eine Verkäuferin, megasportlich angezogen, mit Laufleggings und Sneaker in Türkis. Die kann mir sicher helfen.

Wofür sollen die Schuhe sein?

Silke Mietzner inmitten der getesteten Schuhe

Sie stellt die erste entscheidende Frage: Wofür brauchst du die Schuhe? Da muss ich nicht lange überlegen. Mit ein paar Freunden planen wir in diesem Jahr eine schöne Herbst-Trekking-Tour durch die sächsische Schweiz. Und da brauche ich Schuhe mit optimalem Halt. Zumal ich jemand bin, der schnell mal umknickt, schon allein auf unserer von Maulwürfen durchwühlten Wiese im flachen Norddeutschland.


Verschiedene Klassen von Wanderschuhen

Es gibt verschiedenen Klassen für Wanderschuhe: A ist meist mit niedrigem Schaft für leichte Wanderschuhe, A/B sind hohe Wanderschuhe, B Trekkingstiefel zum Wandern in hügeligem Gelände, B/C sind schwere Wanderschuhe , C sind echte Bergstiefel für anspruchsvolle Trekkingtouren im Hochgebirge und hinter Klasse D verbergen sich Expeditionsstiefel für den Einsatz im Hochgebirge. Ich brauche also A/B oder B. Und wasserdicht sollen sie auf jeden Fall sein. Die Verkäuferin empfiehlt mir eine Gore-Text-Membran. "Die sind generell auch etwas wärmer am Fuß“, versichert sie. Das kann ja nicht schaden!

Darauf achten beim Anprobieren

Schwarze Wandersocken von Falke

Ein weiterer Tipp der Verkäuferin: Die Schuhe erstmal eine Nummer größer anprobieren und unbedingt am Nachmittag testen. "Dann sind die Füße etwas dicker. Das entspricht am ehesten dem Anschwellen während einer Wanderung", erklärt die Outdoor-Expertin. Außerdem wichtig:  Trekkingsocken aus Wolle zur Anprobe mitnehmen. Daran habe ich natürlich nicht gedacht. Also kaufe ich erst einmal welche. Die Falke TK2 Cool Wandersocken sehen gut aus. Sie haben sogar gefütterten Zonen, die versprechen, vor Blasen an den Füßen zu schützen.

Viele verschiedene Modelle anprobieren

Die Verkäuferin verschwindet und kommt mit einem kunterbunten Stapel an Schuhkartons wieder. „Probiere unbedingt viele verschiedene Schuhe an, verschiedene Marken und Modelle, damit du genug Vergleichsmaterial hast.“ Socken an und los! Die Anprobe kann beginnen. Und auch hier hat die Globetrotter-Frau Tipps:

  • Beim Anprobieren darauf achten, dass die Socken keine Falte ziehen, also nochmal hochziehen. 
  • Füße sollten senkrecht stehen beim Zuschnüren, also nicht das Knie und Fußgelenk zu sehr beugen, besser im Stehen zuschnüren. 
  • Beim letzten Haken von oben einhaken, und beim Knoten zweimal durchgehen, dann lässt sich die Schleife ganz entspannt binden.

Testlauf im Geschäft

8 Paar Wanderschuhe mit Kartons

Ich wandere also mit dem ersten Paar durch den Laden. Aber wann hat so ein Schuh nun die perfekte Passform? Frau Globetrotter weiß es:

  • Der Schuh soll fest sitzen, sonst gibt es Blasen. 
  • Die Zehen dürfen vorne nicht anstoßen und sollen etwa einen Finger breit Platz nach vorne haben. Dies ist wichtig, damit die Zehen beim Bergabsteigen nicht vorne an den Schuh drücken. 
  • Außerdem soll sich der Schuh angenehm anfühlen, nicht drücken – gerade um den Mittelfuß und den Knöchel herum. 

Praxis-Tipp: Am besten den Stiefel für den Test im Laden nach 10 bis 15 Minuten noch mal nachschnüren, dann lässt er sich am Fuß optimal anpassen.


Und wie ist das mit Einlaufen, frage ich mich da, denn meine Fersen fangen schon jetzt an sich zu melden, Scheueralarm! "Das soll eigentlich nicht sein", wundert sich die Verkäuferin und erklärt mir: "Bei modernen Wanderschuhen, die aus weichen Materialien bestehen, soll sich der Schuh schon beim ersten Gehen gleich an den Fuß anschmiegen". Aber auch, wenn eine Anpassungsphase deswegen angeblich nicht erforderlich ist, die Expertin rät mir, auch solche Schuhe einzulaufen. Nicht zuletzt, um eventuelle Probleme schon vor der Wanderung zu registrieren. Ihre Faustregel: Je steifer der Schuh, desto besser ist es, ihn schrittweise einzulaufen.

Okay, das zweite Paar. Ich wandere wieder herum und entdecke einen Schuh-Parcour. Super, hier kann man auf Steinen und anderen Untergründen das Gefühl der Sohlen testen. Dann das dritte und das vierte Paar. Fühlen sich alle irgendwie okay an, aber entscheiden kann ich mich nicht…… puh.

Alternativ: Zum Testen nach Hause bestellen

Mir brummt der Kopf, meine Füße können sich nicht entscheiden, ich gehe also wieder heim, setzte mich vor meinen Computer und bestelle acht Modell nach Hause. Mein Plan: Sie in aller Ruhe und vielleicht über mehrere Tage hinweg zu testen. Und so bin ich bei meinem Test vorgegangen:

  • Ich habe die Stiefel jeweils einen Tag getragen – natürlich nur drinnen im Büro, sonst gelten sie als getragen und können nicht zurück geschickt werden. 
  • Dann hielt ich die Füße samt Schuhen 5 Minuten unter die Dusche
  • Abends folgte dann die Schnüffelprobe. Die haben übrigens alle bravourös bestanden, weder mit den Wandersocken noch mit Mamas selbstgestrickten Wollsocken gab es abends Miefalarm. 

Mein Favorit: Der Salewa

Testsieger Salewa

Meine Mimosen-Füße und ich, wir haben uns entschieden – für den Salewa Damen Ws MTN Trainer Mid GTX Trekking-& Wanderstiefel in der Farbe Braun (Walnut/Swing Green 2720). Nein, nicht nur wegen der Optik. Das Wichtigste: er sitzt super, hat an der Ferse, wo ich sonst immer Blasen bekomme, eine weiche Neopren-Zone und ist an meinen Füßen bequem wie ein Hausschuh.

Sächsische Schweiz, wir kommen!

Silke Mietzner
von Silke Mietzner

Sie lebt für Fashion, Beauty, Wellness, Lifestyle  – schon seit Jahren, und seit sie freiberuflich arbeitet, macht es ihr doppelt viel Spaß. Denn im Homeoffice hat sie vier Assistenten: Zwei sind schwarz, eine blond, einer rot. Keine Frage, mit dem Nachnamen Mietzner muss man einfach Katzenmama sein. Wenn ein kleines krankes Wildschwein am Gartenzaun steht, kümmert sie sich aber auch um diesen Patienten.

Ähnliche Artikel