Midsommar Teil 11: Bastelanleitung für einen wunderschönen Midsommar-Blumenkranz

Kein Midsommar-Fest ohne Blumenkranz! Hier erfahrt ihr, was ihr alles für einen Midsommar-Kranz benötigt und wie ihr ihn bindet.

Midsommar Teil 11: Bastelanleitung für einen wunderschönen Midsommar-Blumenkranz

Damit auf eurer Party echtes Midsommar-Feeling aufkommt, müsst ihr natürlich wissen, wie ihr euch euren Blumenkranz ganz einfach selbst binden könnt. 

In unserer Step-by-Step-Anleitung erklären wir euch, welches Equipment ihr benötigt und wie ihr am besten vorgeht, damit euer Kranz am Ende in voller Blüte euren Kopf schmückt.


Damit du möglichst lange Freude an deinem midsommarkrans hast, haben wir ein paar allgemeine Tipps für dich, wie dein Kranz am besten frisch bleibt. Mit diesen Tricks kannst du deinen Blumenkranz problemlos bereits am Vortag binden und hast so genügend Zeit für die Partyvorbereitungen.

  1. Besprühe den fertigen Kranz mit Wasser, packe ihn in eine Plastiktüte und bewahre ihn bis zum nächsten Tag im Kühlschrank auf.

  2. Auch während der Feier solltest du deinen Kranz hin und wieder mit Wasser einsprühen.

  3. Wenn du den Kranz nicht trägst, lege ihn zwischendurch immer wieder in den Kühlschrank.


Das war's mit unserer Midsommar-Reihe. Wir hoffen dir hat sie gefallen und du feierst eine berauschende Midsommar-Party! 


Lust auf Schweden bekommen? 

Wir können es dir nur empfehlen einmal ein Midsommar-Fest ganz traditionell in Schweden zu feiern. Auf dem Portal Visit Sweden findest du auch andere interessante Aktivitäten und Orte, die du abseits von Midsommar in Schweden erleben kannst.


Anfang verpasst? Hier findest du alle anderen Teile unserer Midsommar-Reihe:


Teil 10: Holunderblütensirup selbst machen
Teil 9: Holunderblütenschorle mit Erdbeeren, Melone und frischer Minze
Teil 8: Erdbeer-Nachtisch mit Skyr und Keksen 
Teil 7: Feldsalat mit Birne, Linse und roter Beete 
Teil 6: Feiern in Schweden    
Teil 5: Midsommar in anderen Ländern     
Teil 4: So schmeckt Midsommar       
Teil 3: Magie und Traditionen     
Teil 2: Midsommar früher und heute       
Teil 1: Feiert den Sommer


Wir bedanken uns recht herzlich bei der Imagebank Sweden, die uns ihr Bildmaterial für unsere Midsommar-Reihe zur Verfügung gestellt hat.

Die Grundlage für deinen Kranz: Die Blumen

Die Grundlage für deinen Kranz: Die Blumen

Deal anzeigen

Das Wichtigste an eurem Kranz sind natürlich die Blumen. Lasst euch von Blumen im Wald, eurem Garten oder beim Floristen inspirieren – Bitte vergreift euch nicht ungefragt an der Blumenpracht im Stadtpark oder im Garten eures Nachbarn, denn das ist nicht nur gemein, sondern auch illegal. Rosen, Kleinstrauchrosen und Chrysanthemen eigenen sich besonders gut, denn sie bleiben auch im Kranz lange frisch. Außerdem solltet ihr genügend Blätter zusammensuchen, denn diese bilden die Basis eures Kranzes. Die Schweden setzen vor allem auf Birkenblätter, auch hier ist die Haltbarkeit ein Vorteil, grundsätzlich lassen sich aber fast alle Blattarten verwenden. Achtet darauf, dass die Stiele nicht zu dünn sind, denn wenn ihr mit Draht arbeitet, kann es passieren, dass ihr dünne Blattstiele durchtrennt. Je mehr unterschiedliche Blumen ihr sammelt, desto bunter wird euer midsommarkrans werden.

Das Gerüst deines Kranzes: Der Drahtring

Das Gerüst deines Kranzes: Der Drahtring

Deal anzeigen

Der Drahtring bildet das Gerüst eures Blumenkranzes. Am einfachsten ist es, einen fertigen Draht in einem Blumenladen zu kaufen. Achtet beim Kauf darauf, dass die Größe des Rings eurer Kopfform entspricht (gerne kurz anprobieren, wenn keiner hinschaut). Der Ring sollte gut, jedoch nicht zu eng, sitzen. Durch das Befestigen der Blumen wird sich der Durchmesser noch einmal verringern.

Selbstverständlich könnt ihr euch aus Draht auch selbst einen Ring zurechtbiegen. Hier liegt der Vorteil darin, dass ihr euren Ring ganz individuell an euren Kopf anpassen könnt. Ein dickerer Draht bietet sich bei dieser Methode an, damit euer Kranz nicht instabil wird.

Tipp: Wer noch einen gekauften Kopfschmuck vom letzten Festival übrig hat, kann diesen wunderbar als Grundgerüst für einen echten Blumenkranz verwenden. Die unechten Blumen müssen nicht entfernt werden, sondern können einfach mit in den Kranz eingebunden werden.

Das Binden des Kranzes: Floristenband

Das Binden des Kranzes: Floristenband

Deal anzeigen

Um einen Kranz zu binden, werden zunächst einmal kleine Sträuße gebunden. Nehmt euch dafür ein paar grüne Blätter und Äste und bestückt diese mit verschiedenen Blumen. Wickelt am unteren Ende Floristenband oder Blumendraht herum um euer Sträußchen zu fixieren. Verwendet ihr ein Band, könnt ihr ruhig feste binden, solltet ihr Draht benutzen, achtet darauf, diesen nicht zu fest zu wickeln, da sonst die Stiele durchtrennt werden. Das Ende des Drahtes immer so platzieren, dass es nicht absteht und euch stechen kann. Achtet darauf, dass ihr die Sträuße kompakt und nicht zu groß bindet.

Wenn ihr einige kleine Sträuße gebunden habt, ist es an der Zeit diese an euren Drahtring zu binden. Legt dazu den Strauß auf die Seite, sodass ihr dessen Stiel an der Außenseite eures Rings befestigen könnt. Nehmt dazu am besten das Floristenband zur Hilfe, denn dieses ist am Kopf später angenehmer als der Draht. Mit dem nächsten Sträußchen wird nun der befestigte Stiel des bereits angebrachten Straußes verdeckt. Nach diesem Prinzip bringt du alle weiteren Sträuße an, sodass am Ende nur Blumen zu sehen sind.

Tipp: Achte auf genügend Abstand zwischen den einzelnen Sträußen. Binde die Sträuße so, dass sie gerade den Stiel des jeweiligen Vorgängers verdecken, sonst wird dein Strauß zu dick und sehr schwer.