Top 5: Romane für deine Leseliste

Manche Bücher möchte man erst aus der Hand legen, wenn das letzte Wort verschlungen ist – doch die Leckerbissen aus der Masse an Klassikern und Neuerscheinungen sind nur mühsam zu finden. Wir haben für dich fünf Romane zur Pflichtlektüre erklärt.

Top 5: Romane für deine Leseliste

Rund 85.000 Bücher erscheinen jedes Jahr im deutschsprachigen Raum – gar nicht so leicht, den Überblick zu behalten. Neben den vielen neuen Titeln bieten sich aber auch Klassiker an, die sich immer wieder neu erleben lassen. Ob Sozialdokumentation oder Horror-Geschichte – diese fünf Meisterwerke werden die Art und Weise, wie du die Welt siehst, verändern und dir gleichzeitig perfekte Abendunterhaltung bieten. Mach dich bereit, deinen neuen Lieblingsroman mit unseren Lesetipps zu entdecken!

“Früchte des Zorns” von John Steinbeck (1939)

“Früchte des Zorns” von John Steinbeck (1939)

Deal anzeigen

Unternimm eine Zeitreise zurück in die 1930er Jahre und schließe dich der Familie Joad an, während sie versucht, die Große Depression zu überstehen. Zusammen mit anderen "Okies" – Bauern aus Oklahoma, die durch Zwangsvollstreckungen von ihrem Land vertrieben wurden – ist die Familie gezwungen, auf der Suche nach Arbeit gen Westen zu ziehen. Doch trotz vielversprechender Aussichten in Kalifornien müssen die Joads schon bald feststellen, dass die Realität weit härter als der Traum ist und auf dem Weg reichlich Hindernisse warten.

 Früchte des Zorns (im Original „The Grapes of Wrath“ wurde im Jahr 1939 vom meisterhaften Geschichtenerzähler veröffentlicht und wurde für sein präzises Sozialporträt einer der schwierigsten Epochen der US-amerikanischen Geschichte gefeiert. Der Gewinner des Pullitzer-Preises für Belletristik ist für jeden Bücherfan Pflicht und Kür zugleich.

(Verlag: dtv. ISBN: 978-3423104746)

“Shining” von Stephen King (1977)

“Shining” von Stephen King (1977)

Deal anzeigen

Als Danny Torrance's Vater seine Stelle als Hausmeister eines wegen der Winterzeit geschlossenen Hotels in der Einöde Colorados antritt, geschehen seltsame Dinge. Als die Schneemassen die umliegenden Straßen versperren, trifft Danny plötzlich auf geisterhafte Gäste, die schon längst hätten auschecken sollen.

Zuerst ist es die verwesende Frau in Zimmer 217, dann scheinen die Gartenhecken lebendig zu werden. Das Hotel entwickelt schnell ein gewaltiges Eigenleben – ein Leben, das Danny und seiner Familie zu schaden droht, wenn sie keinen Ausweg finden.

Hüte dich gut: "Shining" ist ein Muss, aber nur, wenn du mutig genug für das Abenteuer bist!

(Verlag: Bastei Lübbe. ISBN: 978-3404130085)

“Einer flog über das Kuckucksnest” von Ken Kesey (1962)

“Einer flog über das Kuckucksnest” von Ken Kesey (1962)

Deal anzeigen

McMurphy sorgt für reichlich Ärger. Normale Regeln gelten nicht für ihn, und als er in ein Irrenhaus aufgenommen wird, fangen die Probleme erst richtig an. Der übermütige Rebell stachelt die Mitinsassen an, um das autoritäre System herauszufordern, und läutet den Aufstand gegen die diktatorische Krankenschwester Miss Ratched ("Big Nurse") ein, die das Krankenhaus ohne Mitgefühl leitet. McMurphy fördert das Glücksspiel, schmuggelt Wein und Prostituierte ein und stört den Ist-Zustand. Aber die Folgen sind größer als erwartet, und bald schon muss er feststellen, dass dies ein Kampf ist, den er möglicherweise nicht gewinnen kann.

„Einer flog über das Kuckucksnest“ diskutiert heiße Themen der Vereinigten Staaten der 1960er Jahre, indem es einen provokativen Blick auf Institutionalismus und psychische Gesundheitwirft und gleichzeitig den unzerbrechlichen menschlichen Geist feiert.

Der Roman, im Original „One Flew Over the Cuckoo's Nest“, wurde erfolgreich mit Starbesetzung (u.a. Jack Nicholson und Christopher Lloyd) verfilmt und heimste die fünf wichtigsten Oscars des Jahres 1975 ein.

(Verlag: rororo. ISBN: 978-3499150616)

“High Rise” von J.G. Ballard (1975)

“High Rise” von J.G. Ballard (1975)

Deal anzeigen

Das Leben in einem Luxus-Hochhaus beginnt wie an jedem anderen Tag, doch als Stromausfälle dafür sorgen, dass kleinliche Streitereien der Bewohner in offenen Aggressionen eskalieren, bricht die Ordnung schnell zusammen. Ausflüge in das örtliche Schwimmbad arten in regelrechte Klassenkämpfe aus, Gewalt wird zur gesellschaftlichen Gewohnheit. Schon bald ist das Leben in Stammeskämpfe und einen Krieg um das grundlegende Überleben zerfallen.

Ballards Darstellung apokalyptischer Zerstörung der Gesellschaft stellt uns auch heute noch vor die Frage: Was macht uns zu zivilisierten Menschen? Was hindert uns daran, unseren Nächsten zu ermorden und nach unseren Urinstinkten zu handeln? „High Rise“ stellt alles in Frage, was wir über die Zivilisation wissen.

„High Rise“ erschien in der Originalfassung im Jahr 1975. Im deutschsprachigen Raum ist das Buch in verschiedenen Fassungen erhältlich: seit 1982 als „Der Block“, seit 1992 als „Hochhaus“ in neuer Übersetzung und seit 2016 schließlich als „High-Rise“. Ihnen allen ist eines gemein: der tiefe Fall der Gesellschaft.

(Verlag: Diaphanes. ISBN: 978-3037349328. Das Bild zeigt das originale Cover.)

“Timbuktu” von Paul Auster (1999)

“Timbuktu” von Paul Auster (1999)

Deal anzeigen

Promenadenmischling Mr. Bones wird vor eine schwierige Entscheidung gestellt, als sein obdachloses Herrchen stirbt. Ihm bleibt nur noch ein allerletzter Befehl: „Lass dich nicht erwischen“. Unsicher, wie er sich mit seinem Meister in Timbuktu, einer Art mythischem Jenseits, wiedervereinigen kann – sofern Hunde dort überhaupt Zugang erhalten –, sucht Mr. Bones nach Schutz und einem Neuanfang.

 Aus der Perspektive eines Hundes stellt „Timbutku“ die Frage nach dem Sinn von Leben und Tod. Haben Hunde eine Seele, schließen sie sich uns im Jenseits an? Paul Austers Glanzstück sucht auf unterhaltsame Weise nach elementaren Antworten des Lebens. Pflichtlektüre!

(Verlag: rororo. ISBN: 978-3499228827)