Unvergesslicher Urlaub mit deinem Hund

Vor der Reise mit deinem vierbeinigen Freund solltest du dich gut vorbereiten. Wir verraten dir die wichtigsten Dinge, an die du vor dem Urlaub mit dem Hund denken solltest!

Endlich Urlaub! Jetzt kannst du planen, wohin es diesmal geht und welchen Ort du besuchen möchtest. Aber viele von uns haben zu Hause einen vierbeinigen Freund und gleichzeitig Angst, ihn mit in den Urlaub zu nehmen. Wir finden es stressig und unbequem und wissen nicht genau, wie sich der Hund in neuen Situation zurechtfindet. Deswegen suchen viele Hundebesitzer für die Urlaubszeit nach jemandem, der sich um den Vierbeiner kümmert. Doch eine Reise mit dem Hund garantiert dir die schönsten Erinnerungen! Besonders, wenn du vorhast mit dem Auto zu fahren, musst du dich wegen der Reise nicht von deinem Hund trennen.

Eine gute Organisation und Planung helfen dir dabei, die unangenehmen Überraschungen und den Stress während der Reise zu reduzieren. Von der Auswahl des Reiseziels, dem Transport bis zu den wichtigsten Dingen, die du mitnehmen solltest - in diesem Artikel zeigen wir dir, was du berücksichtigen und vorbereiten solltest, sodass du und dein Hund im Urlaub Spaß haben!

Das Reiseziel für den perfekten Hundeurlaub

Das Reiseziel für den perfekten Hundeurlaub

Deal anzeigen
18,98 € Amazon

Bei einem Urlaub mit dem Hund solltest du auf seine Bedürfnisse achten und ein Reiseziel wählen, das sich für Tiere eignet. Da Hunde nicht wie die Menschen schwitzen, sondern durch das Hecheln ihre Körpertemperatur regulieren, ist der Urlaub an einem heißen Ort keine besonders gute Idee. Du solltest auch vorher nachfragen, ob Hunde im jeweiligen Ferienhaus oder Hotel erlaubt sind und dir überlegen, ob er sich in der dortigen Umgebung wohl fühlen wird.

 Aber egal, wo die Reise mit deinem Hund hingeht, die Sicherheit deines Vierbeiners geht auf jeden Fall vor. Falls er sich also verlaufen sollte oder Reißaus nimmt, vergiss nicht, eine Hundemarke zu kaufen, auf der deine Daten stehen: der Name des Hundes, deine Handynummer und die Adresse. So findest du ihn mit Sicherheit wieder.

Das richtige Verkehrsmittel

Das richtige Verkehrsmittel

Deal anzeigen
19,48 € Amazon

Zwar ist es bei den meisten Fluggesellschaften erlaubt, einen Hund (gegen Gebühr) mitzunehmen, aber es wird bestimmt für euch beide stressig sein. Häufig ist es so, dass nur die Tiere, deren Gewicht 6-8 kg nicht überschreitet, mit in die Flugzeug-Kabine genommen werden dürfen. Größere Hunde müssen dann wohl oder übel den Flug in Käfigen im Gepäckraum verbringen. Kein schöner Anfang für einen Urlaub, oder?

Das Auto ist hingegen ein sehr hundefreundliches Verkehrsmittel. Du hast jederzeit die Möglichkeit, eine Pause einzulegen oder einen kleinen Spaziergang zu machen. Nimm immer ausreichend Wasser mit und deponiere im Auto alles so, dass dein Hund sicher mitfahren kann, ohne sich zu verletzen. Dafür brauchst du entweder eine Transportbox oder einen Sicherheitsgurt. Eine Transportbox eignet sich besser für die Besitzer großer Autos, da diese im Kofferraum montiert wird. Ein Sicherheitsgurt für Hunde funktioniert ähnlich dem für Menschen. Zusätzlich kannst du noch über eine Autoschondecke nachdenken. Sie deckt die Rückbank und die Rückseiten der Vordersitze ab und schützt so vor Schmutz im Innenraum.

Wichtige Vorbereitungen

Wichtige Vorbereitungen

Deal anzeigen
12,99 € Amazon

Egal, wohin du mit deinem Hund fahren willst, solltest du immer daran denken, die wichtigsten Dinge und vor allem Dokumente mitzunehmen und dich dementsprechend vorzubereiten. Dein Hund braucht einen Heimtierausweis, wenn du innerhalb der Europäischen Union reist (seit 2014 ist dieser Pflicht). Auch die Tollwut-Impfung ist obligatorisch. Darüber hinaus haben verschiedene Länder auch bezüglich der Haustiere verschiedene Regeln, über die du dich im Vorfeld informieren solltest. So gibt es zum Beispiel Länder wie Italien, wo dein Hund immer einen Maulkorb tragen muss. Falls du ein stolzer Pitbull-Besitzer bist, darfst du deinen Liebling leider nicht mit nach Dänemark nehmen, da die Einfuhr dieser Hunderasse dort verboten ist. Wenn du dich für eine Zugfahrt in Deutschland mit dem Hund entschieden hast, braucht er dort ebenso einen Maulkorb.

Die Reiseapotheke

Die Reiseapotheke

Deal anzeigen
18,00 € Amazon

Jeder Hundebesitzer sollte für jeden Notfall vorbereitet sein, inklusive der unerwarteten Unfälle, die hoffentlich nicht eintreten. Eine Reiseapotheke ist daher ein Must-Have, wenn dein Hund dich im Urlaub begleitet. Was sollte sie beinhalten?

  • die nötigen Medikamente
  • Pflaster, Bandagen
  • Wasserstoffperoxid
  • Venenstauer
  • Wund- und Heilsalbe
  • Vinylhandschuhe
  • Pinzette
  • Schere
  • elektronisches Thermometer (die richtige Körpertemperatur des Hundes liegt zwischen 37,5 und 39°C),
  • Mittel gegen Flöhe und Zecken,
  • Mittel gegen Übelkeit und Durchfall

Außerdem notiere dir die Adresse, Handynummer und Öffnungszeiten des Tierarztes am Urlaubsort. Das erspart dir viel Stress, falls etwas unangenehmes passiert und du schnell handeln musst.

Tipps gegen Heimweh

Tipps gegen Heimweh

Deal anzeigen
19,00 € Amazon

Damit sich dein Hund im Urlaub wohl fühlt, solltest du ein paar Aspekte beachten. Genau wie die Menschen können auch unsere Hunde traurig sein oder Angst und Heimweh bekommen. Neben all den Freuden und dem Spaß ist das immer noch eine neue, unbekannte Situation und ein neuer Ort für deinen Vierbeiner. Damit auch sie Spaß haben, nimm ein bisschen “Zuhause” mit, z.B. die Lieblingsspielzeuge, das Futter, das dein Hund gewohnt ist oder das vertraute Hundegeschirr, mit dem er oder sie immer Gassi geführt wird. Beachte die gewohnten Essenszeiten und vergiss den Reisenapf nicht. Er ist viel praktischer für eine Reise als ein normaler Hundenapf, der mehr Platz beansprucht. Dieses Modell kann man bequem in die Spülmaschine stellen und wenn ihr zurück zu Hause seid, könnt ihr es auch bei Spaziergängen im Park benutzen!