Ventilatoren im Check: Jetzt wird es stürmisch!

Was du schon immer über Ventilatoren wissen wolltest und welches Modell das beste für dich ist.

Ventilatoren im Check: Jetzt wird es stürmisch!

Das Thermometer klettert den 30 Grad entgegen, die Luft steht. Jetzt ein frischer Wind, das wär’s. Dazu brauchst du nicht unbedingt auf einen gnädigen Wettergott zu warten - schalte einfach einen Ventilator ein! Allerdings: Ventilator ist nicht gleich Ventilator. Es gibt Decken-, Stand-, Turm-, Boden- und Tischventilatoren - und jeder eignet sich für einen anderen Zweck. Doch dazu später. Jetzt erhältst du erstmal Antworten auf vier Fragen und Mythen, die dir beim Stichwort Ventilator immer wieder begegnen.

1. Ein Ventilator kühlt den Raum - FALSCH! 
Anders als eine Klimaanlage kann ein Ventilator die Luft nicht kühlen - dafür aber uns Menschen. Wie das funktioniert? Ganz einfach: Der Ventilator sorgt dafür, dass die wärmere Luftschicht zwischen Haut und Umgebung schneller abgetragen wird. Diese warme Luft entsteht, weil unser Körper ständig Wärme an die Luftschicht direkt über der Haut abgibt. Wirbelt der Ventilator diese warme Schicht weg, kühlen wir schneller ab. Das ist ein bisschen wie beim Pusten der heißen Suppe.

2. Der Ventilator muss direkt auf den Körper gerichtet sein - WAHR!

Die Antwort ergibt sich schon aus dem ersten Punkt. Ja, der Ventilator hat nur einen Effekt, wenn er auf den Menschen gerichtet ist. Bläst er ziellos in den Raum, wälzt er tatsächlich nur heiße Luft um. Auch am Fenster oder der Tür aufgestellt bringt der Ventilator wenig. Denn er kann kaum kühle Luft nach drinnen oder draußen pumpen. Deshalb richtest du den Ventilator am besten auf die Menschen im Raum, damit der oben beschriebene Kühleffekt eintritt.

3. Zugluft ist gesundheitsschädlich - WAHR & FALSCH!

Es klingt vielleicht paradox, aber wenn ein Ventilator richtig stark wirbelt, richtet er keinen Schaden an. Bei sachtem Luftzug sieht das anders aus. Dahinter steckt, dass die Thermorezeptoren des Körper bei starkem Zug dafür sorgen, dass die Gefäße sich verengen. Dadurch kühlt der Körper an den Stellen, die dem Zug ausgesetzt sind, nicht total ab. Trifft nur ein leichter Luftzug auf die Haut, springen die Thermorezeptoren nicht an. Dadurch sinkt die Temperatur in der Rachenschleimhaut. Diese trocknet aus und verliert ihre Funktion als Schutzschild. Bereits aufgenommene Viren haben es leicht, vor allem, wenn das Immunsystem geschwächt ist. Die Folge ist eine Erkältung - und das im Sommer.

Zu verspannten Muskeln kommt es aus demselben Grund: Die Kälterezeptoren reagieren nicht auf den Luftzug, somit wird auch die Durchblutung in der Haut nicht erhöht. Deshalb kühlen die Muskeln aus und verspannen sich.

Was also tun:
+ Richte den Ventilator nicht dauerhaft direkt auf den Kopf und Hals. 
+ Stelle den Ventilator so ein, dass Luftzug auf den Oberkörper trifft
+ Halte den Ventilator im Dauerbetrieb nicht auf kleiner Stufe. 
+ Aktiviere den Ventilator lieber mehrfach, dafür aber kurz auf höherer Stufe.

4. Ventilatoren sind Stromfresser - WAHR & FALSCH!

Als Faustregel gilt: Je höher die Wattzahl, desto höher der Stromverbrauch. Durchschnittlich weisen Ventilatoren rund 50 Watt auf. Läuft der Ventilator etwa acht Stunden am Tag, verbrauchst du bei dem aktuellen Strompreis von 29,4 Cent pro kWh in drei Monaten rund elf Euro.

Strom sparen kannst du vor allem, indem du den Ventilator bewusst nutzt, das heißt:
+ nur anmachen, wenn es wirklich nötig ist 
+ ausstellen, wenn du den Raum verlässt
+ dort aufstellen, wo er die meisten Menschen erreicht bzw. auch auf niedrigerer Stufe genügend Abkühlung bietet.

Welcher Ventilator passt zu dir?

Beständig und vielseitig: Standventilator Brandson

Beständig und vielseitig: Standventilator Brandson

Deal anzeigen

Standventilatoren gehören zu den beliebtesten Modellen und sind durch ihre mobile Aufstellung flexibel nutzbar. Der Standfuß des Brandson-Modells ist höhenverstellbar. Die zuschaltbare Oszillationsfunktion sorgt dafür, dass sich das Gehäuse des Ventilators um etwa 80 Grad nach rechts und links bewegt. Das Gerät verfügt auch über eine Fernbedienung - praktisch, um sich bei der Hitze nicht unnötig bewegen zu müssen. Die Kombination aus Standbeinhöhe und Neigungswinkel ermöglicht es, den Luftstrom gezielt beispielsweise auf den Oberkörper auszurichten.

Daten: 
Verbrauch: 50 Watt/Stunde 
Durchmesser Ø: ca. 40 cm
Geschwindigkeitsstufen: 3 (fix)

Flexibel und platzsparend: Tischventilator Honeywell HT 900E

Flexibel und platzsparend: Tischventilator Honeywell HT 900E

Deal anzeigen

Klein, aber fein: Kompakte Ventilatoren wie der HT 900E von Honeywell sind ideal, wenn du nicht einen ganzen Raum durchlüften möchtest, sondern bei der Arbeit am Schreibtisch einen kühlenden Luftstrom verspüren willst. Das Modell verfügt über einen groβen Schwenkbereich nach oben und unten, aber über keine automatische seitliche Oszillation. Dafür ist er für die Wandmontage geeignet. Er ist kraftvoll und trotzdem geräuscharm.

Daten: 
Verbrauch: 40 Watt/Stunde 
Durchmesser Ø: ca. 18 cm
Geschwindigkeitsstufen: 3 (fix)

Kraftvoll und elegant: Bodenventilator AEG VL 5606 WM

Kraftvoll und elegant: Bodenventilator AEG VL 5606 WM

Deal anzeigen

Bodenventilatoren wie der AEG VL 5606 WM erzeugen einen starken Luftstrom. Dadurch sind sie eine gute Alternative zu mobilen Klimageräten und -anlagen. Sie eignen sich besonders für größere Räume, sind meist relativ leicht und lassen sich einfach verschieben. Die AEG-Windmaschine bietet einen ruhigen Lauf und gleichzeitig sicheren Stand und ist zudem im Neigungswinkel verstellbar, um beispielsweise den Luftstrom an die Decke oder nur in Bodennähe entlangzuführen.

Daten: 
Verbrauch: 100 Watt/Stunde 
Durchmesser Ø: ca. 40 cm
Geschwindigkeitsstufen: 3 (fix)

Elegant und schlank: Turmventilator Dyson Cool AM07

Elegant und schlank: Turmventilator Dyson Cool AM07

Deal anzeigen

Ein echtes Schmuckstück kommt von Luftspezialist Dyson: Der Cool AM07 macht auch mitten im Wohnzimmer oder Büro durch seine schicke Optik eine gute Figur. Mit dem zwei Meter langen Kabel und dank der mitgelieferten Fernbedienung kann der Luftwirbler flexibel aufgestellt werden. Er funktioniert im Gegensatz zu seinen Konkurrenten nicht mit Rotoren, sondern mit der sogenannten Air Multiplier Technologie. Dabei wird die umgebende Luft angesaugt, um das 15-fache verstärkt und durch einen schmalen Schlitz beschleunigt wieder aus dem Gehäuse geschossen. So entsteht ein angenehmer, gleichmäßiger Luftstrom.

Daten: 
Verbrauch: 65 Watt/Stunde 
Höhe: 75 cm
Geschwindigkeitsstufen: 10 (fix)

Günstig und gut: Ansio Oszillierender Turmventilator

Günstig und gut: Ansio Oszillierender Turmventilator

Deal anzeigen

Ganz schön schick und gar nicht teuer - so überrascht der Ansio als günstige Alternative zum herkömmlichen Ventilator. Im Fuß des Ansio ist ein Rotor eingebaut. Dieser Lüfter saugt von der Seite Frischluft an und bläst sie nach oben in das Turminnere. Aus Schlitzen in den Seiten des Gehäuses tritt dann der Luftstrom aus, wobei das Gerät auch über eine Oszillation um 60 Grad verfügt. Der Turm ist ideal für Bereiche mit eingeschränktem Platz und lässt sich gut in Ecken platzieren. Ein stabiler Sockel sorgt für zusätzliche Standsicherheit. Der Ansio ist auch in verschiedenen Farben, sogar in Pink, erhältlich - ausgefallen! Klar, dass auch eine Fernbedienung nicht fehlen darf.

Daten: 
Verbrauch: 45 Watt/Stunde 
Höhe: 75 cm
Geschwindigkeitsstufen: 3 (fix)

Leise und großflächig: Deckenventilator Westinghouse Bendan

Leise und großflächig: Deckenventilator Westinghouse Bendan

Deal anzeigen

Viele Deckenventilatoren sind entweder verschnörkelte Dinosaurier oder hässliche Plastikbomber. Anders der Brendan, der unaufdringlich und gleichzeitig elegant seine Runden an der Decke dreht. Grundsätzlich können Deckenventilatoren deutlich größer ausfallen als Standlüfter. Durch die längeren und breiteren Rotorblätter wird ein spürbarer Luftstrom bereits bei sehr niedrigen Drehzahlen erreicht. Dadurch arbeitet der Deckenventilatoren sehr leise. Rattern und Klappern sind hier Fehlanzeige. Der Brandon hat außerdem eine eingebaute Beleuchtung, die wie die Luftfunktion mit der mitgelieferten Fernbedienung ein- und ausgeschaltet werden kann. Die fünf Rotoren sind zudem in unterschiedlichen Farben erhältlich. Schick!

Daten: 
Verbrauch: 80 Watt/Stunde 
Durchmesser Ø: ca. 134 cm
Geschwindigkeitsstufen: 3 (fix)